Nobilis

Ramon Monegal – Meister der Parfumkunst
"Perfume announces a presence and lingers in absence"

Ramon Monegal wird 1951 in Barcelona geboren und entstammt einer langen Tradition einflussreicher Parfumeure, die weit über Spanien hinaus Parfumgeschichte geschrieben haben. Er repräsentiert die vierte Generation des renommierten Hauses Myrurgia, offizieller Hoflieferant der spanischen Königsfamilie und einst bedeutendster Parfumhersteller Spaniens.

Ramons Ausbildung beginnt 1972 im eigenen Unternehmen. Er taucht vollkommen ein in diese mythische Welt und macht sich vertraut mit den kostbaren Essenzen. Amber, Tonkabohne, Moschus, Castoreum, Zibet oder Iris zählen in dieser Zeit zu den am bestgehüteten Geheimnissen des Hauses und sind die Key-Ingredienzen der existierenden Couture-Düfte. Danach setzte Ramon seine Ausbildung bei namhaften Meistern fort: in Genf bei Maître Parfumeur Artur Jord Pey (Firmenich), in Grasse bei Marcel Carles (Roure Bertrand and Argeville) und schließlich in Paris bei Pierre Bourdon (Takasago and Fragrance Resources).

Gleich von Anfang an zeigte Monegal als Parfumeur Mut, bewies eine sehr gute Nase und eine erstaunliche Meisterfertigkeit im Umgang mit den komplexesten und kostspieligsten Ingredienzen. Sehr früh entwickelte er die Idee olfaktorischer Bilder, jener Fantasien, die Düfte in uns entstehen lassen. Seine große Sensibilität, seine handwerkliche Gründlichkeit und seine ganze Leidenschaft widmet er fortan der Entwicklung solcher Kreationen. Einige weitere Jahre der Verfeinerung aller Fähigkeiten – wie die Suche, die Auswahl, die Beschaffung und die Analyse feinster natürlicher Ingredienzen reichten aus, um ihn zu einer echten "Nase" werden zu lassen. Und ganz nebenbei interessiert sich Ramon Monegal so intensiv für die Themen Konzeption, Design und Kommunikation, dass er 1977 auch ein Studium am Barcelona Design Center beginnt.

1979 ist es dann soweit: Ramon Monegal kreiert sein erstes Parfum, Alada. Ein unerwarteter Erfolg, der sich für einige Jahrzehnte an der Spitze des spanischen Marktes behauptet. Er tritt die künstlerische Leitung des Hauses Myrurgia an und beginnt in Lizenz erfolgreicher nationaler und internationaler Marken, Parfums zu entwickeln. 1985 wird er in den Vorstand berufen und später zum Vice President ernannt. Auf dem Höhepunkt des Erfolges, im Jahr 2000, übernimmt Antonio Puig das Unternehmen und bittet Monegal, künftig die Entwicklung aller Marken und Lizenzen der Gruppe zu leiten, inklusive des neuen Maison Parfum.

Im Jahre 2007 schließlich trifft Ramon Monegal eine langgehegte und bedeutende Entscheidung. Er löst die emotionale Bindung an das Geschäft seiner Familie, dem er die meiste Zeit seines bisherigen Lebens gewidmet hat und macht sich auf zu neuen Unternehmungen. Nach einer Phase des Reflektierens und Experimentierens startete er das Projekt, von dem er immer schon träumte: das Erschaffen seiner ganz eigenen Düfte. Düfte, mit denen er seine Kunden direkt erreicht. Ohne Umweg über Dritte, ohne sonstige Filter – mitten ins sinnliche Herz.