BOUCHERON KREIERT SEHNSÜCHTE

Ein Boucheron Parfum Visual

Ein unwiederbringlicher Moment, der den Atem stocken und das Herz vor Aufregung höher schlagen lässt. Der Moment, in dem eine edle Schmuckschatulle zum ersten Mal geöffnet wird. In dem kostbarste Juwelen ihren Glanz erstrahlen lassen und die Haut berühren. Seit mehr als 150 Jahren steht der Name Boucheron für außergewöhnliche Schmuckstücke und Extravaganz. 1858 von Frédéric Boucheron am Place Vendome in Paris gegründet, werden zunächst nur handverlesene, maßgefertigte Einzelstücke gefertigt. Und mit jedem einzelnen wächst das Renommée des Hauses. Nichts ist zu kostbar, nichts zu erlesen. Gleichzeitig öffnet sich Boucheron einem Kundenkreis aus der sogenannten Halbwelt und beweist damit eine avantgardistische Toleranz, die gerade auch Frauen entgegenkommt, die sich von den starren Konventionen jener Zeiten lösen.

Sinnlichkeit bleibt über all die Jahre das Schlüsselwort. Egal, ob hochkarätig oder filigran –jedes Schmuckstück berührt die Haut, folgt den Konturen des Körpers und seinen natürlichen Bewegungen. Drapiertes, selbst verschlungenes, wie gewebt wirkendes Gold wird zu Leben erweckt, selbst aufwendig verarbeitete Schmuckstücke scheinen zu schweben, sobald sie getragen werden. Schmuckstücke mit Blumen- und Federmotiven, das berühmte Fragezeichen-Collier, die Reflect-Uhr oder der legendäre Quatre-Ring sind Schätze von unvergänglicher Schönheit.

Als Hommage an die Schönheit ihrer Trägerinnen kreiert Boucheron 1988 ein besonderes Juwel: den ersten Duft. Eine neue Art, Sehnsüchte zu fassen und die Essenz der Marke auszudrücken. Neben dem legendären Duft, in einem kostbaren, an ein Schmuckstück erinnernden Flakon, gehören heute zwei Herrendüfte zur Kollektion.

Erfahren Sie hier mehr.

Deutsch
Deutsch English